Oral-History – Lebensgeschichtliche Interviews

Methoden-Workshop I

Warum erinnern wir uns an genau dieses Ereignis? Wer erinnert sich in welcher Form und wieso gerade jetzt?

Im Workshop wird gemeinsam mit den Teilnehmenden die Interviewtechnik des narrativen, halboffenen lebensgeschichtlichen Interviews mithilfe der Methode des fiktiven Interviews praxisorientiert erarbeitet. Im Verlauf des Workshops wird jede*r unterschiedliche Rollen in einer Interviewsituation einnehmen. In der Auswertung geht es dann vor allem um den Austausch darüber, wie Erinnerung gezielt aktiviert werden kann. Ausgestattet mit dem entsprechenden Handwerkszeug, das es für eine gelungene Interviewführung braucht, können die Erkenntnisse im Unterricht, im realen Zeitzeuig*innengespräch und für die Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie Anwendung finden.

Zeitdauer: 2 Stunden