Archiv 2022

“Schreiben gegen das vergessen”

By 5. August 2022September 13th, 2022No Comments

11.09.2022 | 12-14 Uhr | “Schreiben gegen das Vergessen” | Johannisplatz Gera

„Jeder Name ein Mensch, eine Geschichte, eine zerstörte Biografie, ein vernichtetes Leben.“

M.Rabow

Über 6.000 Menschen jüdischen Glaubens und jüdischer Herkunft lebten vor 1933 in dem Gebiet des heutigen Thüringens – etwa 2.500 von ihnen starben durch den Holokaust der Nationalsozialisten.

Am 11.09.2022 soll den im Nationalsozialismus ermordeten Geraer Jüdinnen und Juden gedacht werden. Hierfür werden alle Namen der Todesopfer mit weißer Schulkreide auf den Boden geschrieben – Schreib mit!

Ort des Gedenkens:      Johannisplatz, Gera

Bei schlechtem Wetter:

Zeit:                             12:00 – 14:00 Uhr

Im Anschluss:               14:00 Uhr

                                   Führung mit Günther Domkowsky

                                   „Jüdisches Leben in Gera“

Kooperationspartner vor Ort:

Jugendhaus Shalom

Stadt Gera

Kulturhaus Häselburg

Kooperationspartner des Projektes:

Freistaat Thüringen

Denk Bunt