Archiv 2019

„Ihr seid das Salz der Erde“ – Die Offene Arbeit in der DDR als Raum für politische Bildung und Mündigwerdung

By 20. Juni 2019November 17th, 2020No Comments

Donnerstag, 20.06.2019, 18 Uhr, Gedenkstätte Amthordurchgang e.V., Amthordurchgang 9, 07545 Gera

„Ihr seid das Salz der Erde“ – ein Zitat aus der Bibel, welches von Walter Schilling, einem der Protagonisten Offener Arbeit, in einem Aufsatz (2002) im Zusammenhang mit der Politisierung Offener Arbeit verwendet wurde, soll der Ausgangspunkt für Vortag und anschließende Diskussion am 20. Juni 2019, um 18 Uhr sein.

Die seit den 1970er Jahren entwickelte und umgesetzte Offene Arbeit (OA), als alternativer Ansatz der evangelischen Jugendarbeit, kann als Reaktion auf zwei Außenbedingungen: zum einen ein politisch festgesetztes und festsetzendes Bildungs- und Erziehungssystem und zum anderen eine zunehmende religionsferne Bevölkerung, gesehen werden.

Ausgangspunkt für die Diskussion war die Frage: „Wie hat sich in der OA politische Bildung und Mündigwerdung konkret gezeigt und welche Bedeutung hat das Erbe der OA für heutige Multiplikator*innen?“

Diskutant*innen:
Dr. Anne Stiebritz Lehrbeauftragte der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Christian Sanitter Leiter Jugendhaus Shalom Gera
Roland Geipel Oberpfarrer in Rente

Moderation: Frank Karbstein